Freizeitangebote in der Natur

Dem Imker über die Schulter geschaut…

Probsteier Imker

in den Sommermonaten öffnet der Krokauer Imker Gerhard Heide seine Bienenwaben für interessierte Menschen des süßen Nektars. Bei einer anschaulichen Führung durch seine Imkerei kann man den Bienenvölkern beim Arbeiten zusehen und bekommt gleichzeitig noch wissenswerte Fakten mit auf den Weg.

 

Wussten Sie zum Beispiel, dass sich das Sammelgebiet eines Bienenvolkes auf annähernd 50 km² erstreckt? Es ist damit so groß wie das Stadtgebiet einer Großstadt wie Köln! Für ein Pfund Honig fliegt eine Biene drei Mal um die Erde…

Wie der leckere Kornblumenhonig entsteht und wie das Honig schleudern funktioniert, erfahren Sie anschaulich beim Probsteier Imker Gerhard Heide. Eine Kostprobe inklusive…

Die Termine der Imkereiführungen finden Sie unter www.veranstaltungen.probstei.de

Imkerliche Fachvorträge und Führungen auch für Schulen, Vereine und Gruppen nach Absprache.

Probsteier Imker

Gerhard Heide
Dorfstr. 1 B
24217 Krokau
Tel. 04344/1414
Fax 04344/2103
zur Homepage

Unser TIPP:

Verschiedene naturkundliche und geologische Veranstaltungen, wie Bernsteinschleifen, Fossilien gießen, Ostseekeschern und geologische Wanderungen finden regelmäßig in den Ferien in Schönberg und Wendtorf statt.

Besonders während der Probsteier Korntage im Juli und August gibt es ein großes Angebot an naturnahen Veranstaltungen…

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter:
www.veranstaltungen.probstei.de und www.probsteier-korntage.de

Erlebnisklettern "Treewalk"

Treewalk

Ein ganz besonderes Angebot bietet der Erlebnispädagoge Florian Grabowski an. Wer mal einen Tag in einem Baum verbringen, die Windjammerparade der Kieler Woche aus luftiger Höhe bestaunen oder sogar im Baumwipfel übernachten möchte, ist bei Treewalk genau richtig - alles mit einer professionellen Kletterausrüstung, immer umweltverträglich und mit Respekt gegenüber der Natur.

„Der Weg der Steine“ in Stein

Weg der Steine

Das Naturerlebnisangebot „Weg der Steine“ befasst sich mit der Vielfalt der hier in der Region zu findenden Gesteine. Die im Ort aufgestellten Findlinge sind typisch für Norddeutschland.

 

Sie alle stammen aus Skandinavien und machten sich, während der Eiszeiten in den Gletschern eingefroren, auf ihren langen Weg zu uns in die Probstei. Als der Eispanzer hier bei uns schmolz, blieben die Steine liegen. Der „Weg der Steine“ führt nun über eine kleine Route durch die Gemeinde und stellt Ihnen in seinem Verlauf 12 Findlinge vor.

Meeresbiologische Station Laboe

Meeresbiologische Station

Am Nordrand von Laboe und in unmittelbarer Nähe zum Marine-Ehrenmal befindet sich die Meeresbiologische Station. Stündlich finden hier Führungen statt, die Familien sich keinesfalls entgehen lassen sollten. Mit 30 Aquarien bietet die Station die Möglichkeit Tiere der Ostsee hautnah zu erleben.

 

Wollen Sie einmal ein Krebs auf die Hand nehmen oder einen Hummer füttern? Wissen Sie, warum die Scholle beide Augen auf einer Körperseite trägt? Was frisst ein Seestern und warum hat der Katzenhai am Tag seine Augen zu? Erfahren Sie hier viele lehrreiche Fakten über die Unterwasserwelt der Ostsee.

Wer noch mehr wissen möchte, ist an Bord der Forschungsbarkasse „MS Sagitta“ willkommen. Während der etwa einstündigen Ausfahrt werden mit Hilfe eines Bodennetzes interessante Tiere vom Grund der Kieler Förde gefangen, die von einem Meeresbiologen in anschaulicher Weise erläutert werden. Selbstverständlich werden die gefangenen Tiere allesamt am Ende der Fahrt wieder freigelassen.

Für die Anmeldung rufen Sie bitte die 0160/96760297 an.
Eine Fahrt mit dem „MS Sagitta“ kostet 12,60 € pro Person.

Öffnungszeiten Meeresbiologische Station:

April bis Oktober: täglich außer Montag 11-18 Uhr
November bis März: Donnerstag bis Sonntag 11-18 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 6 €
Kinder bis 12 J. 4 €
Mit der Ostseecard 0,50 € Ermäßigung

Meeresbiologische Station Laboe

Strand 1
24235 Laboe
Tel. 04343/429321
zur Homepage