Wendtorf

malerisch*

Wendtorf

Der kinder- und familienfreundliche Ferienort Wendtorf liegt direkt am Ausgang der Kieler Förde und erstreckt sich mit seinen drei Ortsteilen bis weit in das Land hinein.
Das Altdorf bildet den historischen Kern der Gemeinde. Ein modern gestaltetes Wohnviertel, etwas weiter landeinwärts gelegen, bietet verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und besticht durch seine schönen Grünanlagen. Das Ferienzentrum Marina Wendtorf wurde 1972 direkt am gleichnamigen Yachthafen erbaut. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Vogelschutzgebiet.

Besonderheit:

Geschützt in der Bucht liegt der Yachthafen Marina Wendtorf. Mit seinen 850 Liegeplätzen zählt er zu den größten an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste.

tipp*

Besuchen Sie die Hafenpromenade mit kleinem Museumshafen und das Naturschutzgebiet Bottsand, das der NABU als „ein Kleinod der schleswig-holsteinischen Ostseeküste“ bezeichnet. Auch die zum Nachbarort Barsbek gelegenen Salzwiesen beheimaten seltene Tiere und Pflanzen. Kleine Gäste werden vom Kinderabenteuerland mit besonderen Spielgeräten wie Tunnelrutsche und Flößen begeistert sein.

Freizeit:

Nutzen Sie die Möglichkeiten zum Segeln, Surfen, Schwimmen oder Sonnenbaden. Der Deich lädt zum Wandern und Radfahren ein und mit Blick aufs Wasser führt ein Rad- und Inline-Skate-Weg vorbei an weiten Stränden. In der Gemeinde Wendtorf liegt auch der schöne FKK-Strand Bottsand. 

Infrastruktur:

Wendtorf bietet eine moderne Infrastruktur mit gutem Freizeitangebot und einem Einkaufszentrum am Ortseingang.

Gastronomie:

Wendtorf hält für seine Gäste kleine und große Speisen bereit. Leckere Pizza gibt es im italienischen Ristorante „Calabria“, gutbürgerliche Speisen bei „Drea’s Treff“. Dazu finden Hungrige direkt am Hafen einen Imbiss. Frischen Fisch direkt vom Kutter wird an manchen Tagen an der Marina angelandet.

Schlafen:

Neben zahlreichen Ferienhäusern und Ferienappartements, insbesondere an der Marina, ist in Wendtorf auch ein Bauernhofurlaub möglich. Der Hof Bock und der Ferienhof Lamp erfreuen sich besonders bei Kindern großer Beliebtheit. Freunde des gepflegten Campingurlaubes treffen sich in der „Camping-Oase Bonanza“.

Historie:

Die Dorfchronik erwähnt eine erstmalige Benennung des Ortes aus dem Jahr 1240. Der Name stammt von den wendischen Siedlern, die hier ein erstes Dorf gründeten. Die ersten Häuser in Strandnähe wurden jedoch erst 1796 gebaut. Heute lebt das ehemalige Fischerdorf vom Tourismus.

Wendtorf zum Anhören:

Der Schleswig-Holstein Podcast stellt jede Woche eine besondere Ortschaft, Landschaft oder Begebenheit aus Schleswig-Holstein vor. Hier ist der Podcast über die Gemeinde Wendtorf.

Allgemein:

Wappen Wendtorf

Fläche: 5,14 km²
Einwohner: 1.001 (Stand: Juni 2014)
Bevölkerungsdichte: 195 Einwohner je km²

Mehr Infos: www.wendtorf-ostsee.de